Gebäudesystemtechnik

GIRA

Wer

Alle Schalter auf ​
Zukunft gestellt​

Schon vor fast 120 Jahren waren die Giersiepen-Brüder auf der Suche nach der etwas komfortableren Lösung. Das hat sich ausgezahlt.

Begonnen haben die beiden Gründer auf zwei Zimmern mit Lichtschaltern und Steckern. Heute sind es vor allem intelligente, zukunftsfähige Systemlösungen für die vernetzte Gebäudesteuerung, mit denen Gira Maßstäbe setzt. Die Produkte der Smart-Home-Pioniere sind in der ganzen Welt vertreten. Ob im Berliner Hauptbahnhof, am Südtiroler Kronplatz oder im Olympia-Stadion in Kiew – überall kommen die Schalter, Steuerungs-, Kommunikations- und Sicherheitssysteme aus Radevormwald zum Einsatz. Kein Wunder, denn Gira steht für innovative Ingenieurskunst „Made in Germany“. Und die weiß man rund um den Erdball zu schätzen.

WAS

Besondere Innovation in verrückten Zeiten

Wenn sich die Vertriebsaktivitäten um die Beteiligung an der „Light & Building“ drehen, die Messe dann aber erstmal ausfällt, muss man sich was überlegen. Stillstand ist keine Option, schließlich sollen Innovationen und Leistungsspektrum dem Markt trotzdem präsentiert werden. Gira stand also vor der Frage: Wie erreiche ich meine Kunden in Zeiten von Corona, ohne live vor Ort zu sein? Innerhalb von nur drei Wochen musste eine Alternative zur klassischen Messe her. Und zwar eine, die Giras Neuheiten und die Kompetenz als Komplettanbieter für Systemlösungen wirklich eindrucksvoll vermittelt. Denn unserem Kunden war es wichtig, trotz aktuellem Wegfall des internationalen Branchentreffs im Kopf der Zielgruppe zu bleiben.

GIRA Anwendung Responsive
Wie

…fast wie echtes Messefeeling

Kann der Interessent nicht zur Messe kommen, dann kommt die Messe halt zu ihm. Das war die Grundidee. Deren Realisierung erfolgte durch die Entwicklung eines virtuellen, interaktiven Messestands, der auf Basis der Renderings der Ueberholz GmbH in 3D modelliert wurde. So entstand ein exakter Nachbau der Szenerie, mit der sich Gira auf der Light & Building 2020 präsentiert hätte.

Das Endergebnis ist ein emotionales Echtzeit 3D Webspecial, bei dem wir die neusten 360°-Technologien verwendet haben. Aus der Vogelperspektive kann sich der Messebesucher einen Überblick verschaffen und sich für einen von acht verschiedenen Themenbereichen entscheiden. Per Kamerafahrt gelangt er dort hin, betrachtet die Exponatrückwände und bekommt einen Hotspot angeboten. Per Klick startet ein Video, in dem der jeweilige Produktmanager die Serie näher vorstellt. Der Clou dabei: Die Aufnahme wurde an der gleichen Stelle im echten Messestand gemacht, um das Gefühl eines persönlichen Mensch-zu-Mensch-Gespräches zu vermitteln. Hat der Messegast hier nun alles gesehen, kann er aktiv vor- und zurück durch die Gänge navigieren und sich am nächsten Interessensbereich auf die gleiche Art informieren. Über die Back-Navigation geht es jederzeit zurück.

Vom filigranen Schalter bis hin zur Bodenmaserung – das Webspecial gibt alle Details glasklar wieder und überzeugt durch flüssige Bewegungen. Natürlich ist das kein Ersatz für einen sympathischen Händedruck, aber in Zeiten von „Social Distancing“ sicher eine der besten Begegnungen zwischen Mensch und Marke.

GIRA Anwendung
GIRA Anwendung
GIRA Anwendung
Warum

Messe gelesen? Von wegen!

Mit dem 3D Webspecial hat Gira ein hochaktuelles Präsentationstool, das unabhängig von Zeit und Raum funktioniert. Die Anwendung gibt unserem Kunden Handlungsspielraum zurück und unterstreicht die moderne, zukunftsorientierte Ausrichtung des Unternehmens. Auf der Light & Building, die im September 2020 nachgeholt werden soll, ist eine Woche erfolgsentscheidend. Bis dahin, parallel dazu und weit darüber hinaus ermöglicht der virtuelle Messestand – ob Social Distance oder nicht – die Nähe und Kommunikation zum Kunden.

Das Webspecial ist zudem ein ideales Vertriebsinstrument und macht den Nutzern beim Entdecken der Gira-Welt einfach Spaß. Selbstverständlich kann die Anwendung jederzeit ergänzt und geändert werden, womit sie auch in Sachen Nachhaltigkeit die volle Punktzahl verdient. ​

M